Dark Dark Dark & North America

Thu, 16.5.2013
19h
Eintritt: 
VVK ab 15 EUR bei Jugendinfo Wien,Öticket,WUK-VVK,Bank Austria, Ticket online und Wienticket.

Timetable:

Doors: 19:00
North America: 19:30
Dark Dark Dark: 20:30

Dark Dark Dark (US)

Dunkel, fast geisterhaft schwebt die rauchige Stimme von Nona Marie Invie im Raum, getragen von einer ganz eigenen, sehr melancholischen Mischung verschiedenster Musikstile. Dark Dark Dark ist schwer zu beschreiben und live unvergesslich.

Der Name passt ja irgendwie; die Musik der Band aus Minneapolis in Minnesota könnte durchaus auf einer Beerdigung laufen. Andererseits schunkelt das Akkordeon dann doch recht fröhlich vor sich hin, zum schwelgerischen Gesang mit Chorunterstützung trippelt im Hintergrund das jazzige Schlagzeug. Kammerfolk wird so was dann oft genannt. Wenn das Klavier zur Stimme Nona Marie Invies erklingt, rückt plötzlich Regina Spektor in unmittelbare Nähe. Passend zur feierlichen Stimmung wurden die Stücke ihrer 2010er EP mit dem naheliegenden Titel "Bright Bright Bright" in einer Kirche mithilfe altem Equipments aufgenommen.

Inzwischen ist die Band bei ihrem dritten Album "Who Needs Who" angelangt, das eine subtile, aber doch deutliche Weiterentwicklung dokumentiert. Darauf sind neben dem genannten Akkordeon auch Banjo und Cello dominierend, die Gitarre kommt nur selten zum Einsatz. Verbindungen zu Vaudeville und osteuropäischer Musik liegen durchaus nahe. Alles in allem ein an Einflüssen reiches, spannendes Album voller Rotweinmusik, dass dieser ziemlich einzigartigen Band da gelungen ist. Konzerte von ihnen zu besuchen ist, da das Sextett es versteht, ihre Songs live gebührend umzusetzen, eine ebenfalls lohnende Angelegenheit.

Support: North America (US)

presented by teenbeatclub, the gap & vsa