Allo Darlin'

Sat, 29.11.2014
20h
U-Bahnbögen 29-32, Lerchenfelder Gürtel, 1080 Wi

ALLO DARLIN´ nennt die in Australien geborene Songwriterin Elizabeth Morris ihre Band, deren Musik sich von fröhlichem, aufgeräumtem und punkigem Pop mit fantastischen Harmonien bis hin zur minimalistischen Ukulele und Herzensbrechern mit Steelgitarre erstreckt. Mit anderen Worten: Allo Darlin' erschaffen ausgeklügelte Popjuwelen und wissen ganz genau, wie man eine spaßige, lebendige und leuchtende Liveshow auf die Bühne bringt.


Als Lieblinge der britischen Indie Pop Szene lieferten Allo Darlin' 2012 ihr zweites Album "Europe" ab, das auf das von Kritikern hochgelobte und von Fans glühend verehrte selbstbetitelte Debüt folgte. "Europe" ist bis zum Bersten gefüllt mit Songs, die im Ohr hängen bleiben. Herrlich eingängig, wunderbar erbaulich und charmant-intelligent. Vergleiche mit früheren Werken der Gruppe Belle & Sebastian waren die Folge. "Europe" war Record of the Month bei Rough Trade UK und eine der meist verkauften Indie-Platten Großbritanniens im Jahr 2012. Die Band veröffentlicht nun ihr drittes Album „We Come From the Same Place“, wieder auf Slumberland/Fortuna Pop!, dem Zuhause von Bands wie Pains of Being Pure at Heart, Crystal Stilts oder auch Veronica Falls. Selbst angesichts des Wissens um das Syndrom des “verflixten” 3. Albums und der Gefahr, wegen fehlender Abwechslung in Vergessenheit zu geraten, sind sich Allo Darlin' treu geblieben. Allo Darlin' werden wohl nicht die große Entdeckung des Jahres sein, müssen sie aber auch nicht. Einen beständig guten Sound über das ganze Album hinweg, erfrischend abwechslungsreiche und ehrliche Texte für ein musikaffines Publikum, all das erwartet man sich. Diese Erwartungen erfüllen Allo Darlin' auch mit Album Nummer Drei, sowohl für Fans als auch für Neulinge. „We Come From the Same Place“ ist ein weiterer wichtiger Schritt zum Legendenstatus im weiten Land des Indie Pop.

"Breezy rom-pop brilliance." 8/10, NME

“Classic indie pop... doesn't rewrite the formula for wistful bedsit charm as much as show that it can still be carried out masterfully.” Pitchfork

“A masterclass of modern cult pop.” The Guardian

“Terrific, witty and heartfelt, like a less moody Belle & Sebastian.” The New York Times

http://allodarlin.com/
www.facebook.com/allodarlinmusic

Tickets: https://ntry.at/allo

Michaela Singt!

Tue, 2.12.2014
20h


Am 2. Dezember 2014 geht die Open Stage der VSA "Michaela Singt!" in die nächste Runde. MusikerInnen haben an diesem Abend die Möglichkeit, in professionellem Rahmen auf der Bühne zu stehen und ihre Songs zu präsentieren.

Ob Profi- oder Hobby-MusikerIn – alle sind willkommen! Acht bis zehn Slots zu je zwei Songs werden vergeben. Die Besten werden gekürt!

Die Jury - Nadine Berginz (VSA), Bernhard Eder (Singer-Songwriter) und Stefan Redelsteiner (Problembär Records) – gibt den Auftretenden im Anschluss an die Show professionelles Feedback und wählt gemeinsam mit dem Publikum die GewinnerInnen aus. Selbstverständlich dürfen sich diese über tolle Preise freuen!

Der Hauptpreis ist ein Tag im Studio im Wert von 400 Euro, zur Verfügung gestellt von tone-art. So können sich die GewinnerInnen auch im Studio beweisen und bekommen Aufnahmen in Profi-Qualität!

tba


Im Nest sitzen diesmal:

Daniel Knopper
https://www.youtube.com/watch?v=uGVu7hWXdqc

Joach.im Wean
https://www.youtube.com/watch?v=sx5uN5WWQXY

Ag.ness
https://www.youtube.com/watch?v=wfDfHYQuE_s

Bene Belter
https://www.youtube.com/watch?v=D3ddbHXx9kw

Rain over Stone Church

Dreamsteps
https://www.youtube.com/watch?v=mToe4bkRvbA&list=UUPjMd5eh-pJoye2g038P7pw


Sanja Govorcin
https://www.youtube.com/watch?v=Kw0NASAExk0

Blinded by Stardust
https://www.youtube.com/watch?v=BT8elmG1n34

Rafael
https://soundcloud.com/r-a-f-a

Durch den Abend führt Jenny Blochberger (VSA/FM4).
Für Dezember und den darauf folgenden Termin am 28. Jänner 2015 gibt es keine freien Plätze mehr. Anmeldungen für den Termin im März/April 2015 bitte an: michaelasingt@songwriting.at

Im Anschluss fordern die VSA-DJanes lucy dreams & miZZekaZZ an den Plattentellern des B72 zum Tanzen auf!

Eintritt: 3 Euro

Wir freuen uns auf einen spannenden und musikalisch vielfältigen Abend im B72!

Buriers

Thu, 4.12.2014
20h

Buriers

www.buriers.co.uk

Die englische Folk- und Spoken-Word-Kombo Buriers aus London zu Gast im Haus der Musik.

Ihr erstes Studioalbum “Filth” veröffentlichten Gitarrist und Sänger James P. Honey und Cellist, Gitarrist und Sänger Jamie Romain 2012, zwei Jahre nach der Gründung des damals noch als “Band of Buriers” bekannten Ensembles. Seither folgen ausgedehnte Shows am in Großbritannien und am europäischen Festland.
 
Beim Blue Bird Festival 2013, präsentiert von der Vienna Songwriting Association, bespielten Buriers die Bühne im Porgy & Bess als Opener für Edwyn Collins und wurden dabei als eines der musikalischen Highlights des Festivals gehandelt. Mit neuen Songs sind sie nun zurück in Wien.